Lexikon der Naturheilkunde

Die Welt der Naturheilkunde ist so groß, wie die Natur selbst vielfältig ist. Viele Bezeichnungen sind speziell und in unserem Alltags-Sprachgebrauch nicht üblich. Nutzen Sie unser Lexikon für die Aufklärung zu Begriffen und Bezeichnungen.

5 Elemente-Lehre

Die 5 Elemente Lehre ist das Kernstück der traditionellen chinesischen Medizin und ist ca. 5000 Jahre alt. Sie ist ein theoretisches Modell die Wirklichkeit zu beschreiben und verständlich zu machen. Sie beruht auf den Gesetzmäßigkeiten der Natur. Die 5 Elemente-Lehre bildet die Grundlage zum Verständnis von Gesundheit und Krankheit. Ein Viertel der Weltbevölkerung wird mit Hilfe dieses Medizinsystems behandelt.

Aderlass

Der Aderlass ist ein seit der Antike angewandtes Heilverfahren. Hierbei wird dem Patienten eine erhebliche Menge Blut entnommen. Da der Aderlass nur bei sehr wenigen Krankheitsbildern eine positive Wirkung hat, ist er weitgehend aus dem medizinischen Alltag verschwunden.

Akupunktur

Akupunktur ist in Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie geht von der ,,Lebensenergie des Körpers‘‘ aus, die auf definierten Meridianen (Leitbahnen) fließt und einen Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. Bei der Durchführung werden Nadeln in die Akupunkturpunkte, welche auf den Meridianen liegen, eingestochen. Anschließend wird der Punkt erwärmt und massiert. Es wird damit erreicht, dass der Körper seine Selbstheilungskräfte aktiviert.

Ausleitungsverfahren

Ausleitende Verfahren sind Behandlungsmethoden, die zur Entgiftung der Körpersäfte dienen sollen.

Autogenes Training

Autogenes Training ist ein Training zum Üben der Selbstentspannung. Es wurde 1926 vom Berliner Psychiater aus der Hypnose entwickelt. Heute ist es eine weit verbreitete anerkannte Psychotherapiemethode.

Bach-Blütentherapie

Die Bachblütentherapie ist als Verfahren bekannt, um seelisches Ungleichgewicht wieder zurück zur starken inneren Mitte zu führen. Pflanzen spiegeln die menschliche Seele und Blüte stehen als Symbol der Transformation. Der Name dieser Therapie leitet sich nicht davon ab, dass die Pflanzen am Wasser wachsen, wie die meisten annehmen, sondern vom Namen des Entwicklers der Bachblütentherapie: Dr. Edward Bach.

Baunscheidtieren

Die Baunscheidtherapie ist ein Behandlungsverfahren, das um 1840 von Carl Baunscheidt entwickelt wurde. Es zählt zu den ausleitenden Verfahren. Mit dieser Therapie werden chronische Entzündungen, Schmerz- und Reizungszustände und Verkrampfungen nachgewiesen.

Behandlungsvertrag

Der Behandlungsvertrag ist ein zivilrechtlicher Vertrag zwischen dem Behandelnden und dem Patienten über die Durchführung einer medizinischen Behandlung. Er wird durch § 630 BGB geregelt.

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine Methode, bei der Blutegel an geeignete Stellen angelegt werden, sodass sie einen kleinen Blutverlust von ca. acht bis zehn Millimeter Blut herbeiführen.

Bonding-Therapie

Die Bonding-Psychotherapie ist eine Körpertherapie mit dem Ziel innerpsychische Konflikte zu lösen. Über den Ausdruck von Gefühlen, die Patienten oft jahrelang zurückgehalten haben, werden körperliche Entlastung und Entspannung erreicht.
Es ist ein emotionsorientierter Lernprozess, der auf dem Zugang zu tiefen Gefühlen, der Erarbeitung von positiven Einstellungen zu sich und anderen und der Entwicklung und Einübung von neuen Verhaltensweisen basiert. Diese Therapie wird als Gruppenprozess durchgeführt. In einer ambulanten Kurzzeit—Intensiv-Therapie wird der Halt einer therapeutischen Gemeinschaft für jeden Patienten/Klienten tragfähig.

Brain-Gym

Brain Gym bedeutet Gehirngymnastik und ist eine Methode zum Verbessern von Gedächtnis- und Lernleistungen. Anwender vermindern Stressauswirkungen, erkennen und bearbeiten mögliche Lernblockaden. Brain Gym ist der bekannteste Teil der Edu-Kinestetik.

Breuß Massage

Die von Rudolf Breuß entwickelte Breuß-Massage ist heute Bestandteil innerhalb der Dorn Methode. Beide Methoden wirken zusammen und verfolgen dabei die Zielsetzung, Rückenbeschwerden aufgrund von Fehlstellungen der Wirbel zu beseitigen.

Cantharidenpflaster

Das Cantharidenpflaster ist ein Pflaster, das mit einer Salbe aus dem getrockneten und gemahlenen ,,Spanischen Käfer´´ bestrichen ist. Solche Pflaster sollen durchblutungsfördernd wirken. Das Pflaster verbleibt im Allgemeinen 8-12 Stunden auf der Hautstelle und erzeugt dort eine örtliche blasige Hautentzündung.

Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Methode. Laut Dieter Dorn führt das moderne Leben zu Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und letztlich zur Fehlstellung der Wirbelsäule und des Beckens. Teilweise wird die Dorn Therapie mit Massageangeboten nach Rudolf Breuß kombiniert, um die eigentliche Behandlung nach Dorn zu erleichtern.

Dr. Edward Bach

Dr. Edward Bach war der Entwickler der sogenannten Bach-Blütentherapie. Nach diesem Verfahren beruht jede körperliche Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung.

Dunkelfeld Mikroskopie

Die Dunkelfeld Mikroskopie beschreibt eine Sonderform der Blutuntersuchung. Bei dieser Methode wird das Präparat seitlich belichtet, sodass das Gesichtsfeld dunkel erscheint und man die Strukturen hell auf dunklem Grund sieht. So sieht man im Dunkelfeldmikroskop Strukturen, die man im Hellfeldmikroskop nicht erkennen kann.

Edu-Kinestetik

Edu-Kinestetik bildet die pädagogische Grundlagen-Methode der Kinesiologie und dient dem Optimieren von Lernprozessen aller Art. Die zentralen Gehirnfunktionen werden durch Bewegungsbalancen aktiviert. So wird Lernen zum selbstverständlichen Geschehen.

Eigenbluttherapie

Unter dem Begriff Eigenbluttherapie werden verschiedene Verfahren verstanden, denen gemein ist, dass dem Patienten zunächst eine bestimmte Menge Blut entnommen wird, um es anschließend wieder zu injizieren. Das körpereigene Blut soll als Fremdkörperreiz dienen.

Ernährungsformen

Ernährungsformen sind Ernährungsweisen. die von der sonst üblichen Mischkost abweichen, jedoch als Dauerkost geeignet sind. Die Hintergründe für solche alternativen Ernährungsformen sind unterschiedlich (z. B. ethnisch-moralische Gründe, religiöse Gründe, gesundheitliche Gründe). Beispiele für solche Ernährungsformen sind:

- Vegetarismus: Der Vegetarismus schließt den Verzehr von Fleisch, Fisch und den Erzeugnissen daraus aus.
- Veganismus: Der Veganismus ist eine Form des Vegetarismus. Veganer verzichten nicht nur auf Fleisch, Fisch und die Produkte daraus, sie lehnen auch Nahrungsmittel ab, die von lebenden Tieren stammen. So verzichten sie beispielsweise auf Eier, Milch und Honig. Viele Veganer achten auch bei der Wahl von Kleidung und Kosmetik auf tierfreie Produkte.
- Rohkost: Menschen, die sich von Rohkost ernähren verzichten auf das Erhitzen und Verarbeiten der Nahrung. So stehen zum Beispiel Obst, Gemüse, aber auch Nüsse, Samen und kalt gepresste Öle im Vordergrund.
- Vollwerternährung: Die Vollwerternährung basiert auf einer sorgfältigen Lebensmittelauswahl. Wer sich auf diese Art und Weise ernährt, der achtet besonders auf naturbelassene, frische Lebensmittel. Bevorzugt werden Vollkornprodukte gegessen.
- TCM: Die traditionelle Chinesische Medizin sieht eine bestimmte Ernährungsweise vor. Hierbei soll man sich nach den 5 Elementen (Feuer, Wasser, Erde, Holz, Metall) ernähren. Grundlage für die Auswahl der Lebensmittel bildet die Vorstellung von gewissen Energien im Körper, auch als Yin und Yang bezeichnet. Nur wenn diese beiden Kräfte im Gleichgewicht sind, kann Gesundheit entstehen.

Familienaufstellung

Familienaufstellung bezeichnet ein Verfahren, bei dem Personen stellvertretend für Mitglieder des Familiensystems eines Klienten konstellativ angeordnet werden, um aus einer dazu in Beziehung gesetzten Wahrnehmungsposition gewisse Muster innerhalb jenes Systems erkennen zu können. Das Familienstellen basiert auf der Vermutung, dass die verinnerlichte grundlegende Haltung zu Beziehungen zu anderen Familienmitgliedern auch äußerlich räumlich sichtbar wirken. Ohne die konkrete Kenntnis von Beziehungen innerhalb einer Familie ist es einem „Stellvertreter“ möglich, diese inneren Bilder des Klienten auszudrücken.

Fasten

Als Fasten wird die Enthaltung von Speisen, Getränken und Genussmitteln über einen bestimmten Zeitraum hinweg bezeichnet.

Fritz Perls

Fritz Perls (geb. 1893, Berlin, gest. 1970, Chicago) war ein Psychater und Psychotherapeut deutsch- jüdischer Herkunft. Gemeinsam mit Paul Goodman ist er Mitbegründer der Gestalttherapie.

frühkindliche Reflexe

Frühkindliche Reflexe, auch Primitivreflexe sind Reflexe, welche in den ersten Lebenswochen physiologisch sind und im Laufe der Ausreifung des Großhirns unterdrückt werden. (Beispiele hierfür sind: Saugreflex, Greifreflex, Schluckreflex, etc.)

Fußreflexzonen

Die Fußreflexzonen sind spezielle Bereiche der Fußsohle. Mit einer bestimmten Massagetechnik (Fußreflexzonemassage) kann man einerseits die Durchblutung des Fußes verbessern. Die therapeutische Anwendungsmöglichkeit der Fußreflexzonen dient jedoch der gezielten Behandlung innerer Organe. Sowohl für diagnostische, als auch therapeutische Maßnahmen lassen sich die Fußreflexzonen einsetzen.

Gesprächstherapie nach Rogers

Die Gesprächstherapie nach Rogers ist eine Therapieform der humanistischen Psychotherapie und gleichzeitig eine Art der therapeutischen Gesprächsführung in der Praxis.

Grid

Der Grid ist ein Hauptmerkmal der Lichtsprache-Technik. Es handelt sich um ein magisches Muster aus heiliger Geometrie und Farben. Grids halten eine bestimmte Energie und erlauben durch die Manifestation in der Aura tiefgreifende Lebensveränderungen. Jeder Grid ist einzigartig und zum höchsten Wohle ausgerichtet.

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode. Ihre wichtigste Grundannahme ist das von Samuel Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: ,,Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“.

Indikation

Der medizinische Begriff Indikation steht grundsätzlich dafür, welche medizinische Maßnahme bei einem bestimmten Krankheitsbild angebracht ist und zum Einsatz kommen soll.

Insa Sparrer

Insa Sparrer (geboren 1955) ist eine deutsche Psychologin und Psychotherapeutin, die Familienaufstellungen und Lösungsfokussierte Kurztherapien weiterentwickelt hat.

Irisdiagnose

Die Irisdiagnose ist ein breit anwendbares Verfahren zur Beurteilung von erblichen oder erworbenen Schwachstellen oder Krankheiten im Körper sowie im seelischen Bereich. Die in der Vergrößerung an der Iris sichtbaren Farben, Strukturen und Phänomene geben einen unverhüllten Blick auf das Bindegewebe frei. Sie enthalten wertvolle Hinweise auf Ursachen und Zusammenhänge von Erkrankungen und geben damit die Möglichkeit einer gezielten Anamnese und direkt kurativ zu therapieren.

John Grinder

John Grinder ist ein US-amerikanischer Linguist und Mitentwickler des Neuro-Linguistischen Programmierens. Er wurde am 10. Januar 1940 in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren. Er studierte an der University of California, Santa Cruz, an der Univerity of California, San Diego, und an der Univertity of San Francisco. Zusammen mit Richard Bandler erforschte er die nonverbale Kommunikation in der Psychotherapie zu erforschen. Ab 1974 modellierten beide ein eigenes therapeutisch indiziertes Konzept, welches die Ansätze von Fritz Perls, Milton Erickson und Gregory Bateson verarbeitete.

Kinesiologie

Die Lehre der Kinesiologie beschreibt den Vorgang, dass sich gesundheitliche Störungen als Schwäche bestimmter Muskelgruppen manifestieren. Zentrales Werkzeug de Kinesiologie zur Diagnose solcher Störungen ist der sogenannte ,,Kinesiologische Muskeltest‘‘.

Kybernetik

Kybernetik ist die Wissenschaft der Steuerung und Regelung von Maschinen, lebenden Organismen und sozialen Organisationen.

Lateralität

Lateralität ist das Bevorzugen einer bestimmten Körperseite aufgrund unterschiedlicher Dominanzen im Gehirn. Beispiel hierfür ist die Rechts- bzw. Linkshändigkeit.

Matrix in Balance

Die Matrix ist das Muster, das allen Erscheinungsformen zu Grunde liegt. Sie ist in jeder Zelle vorhanden genauso wie im Energiefeld des Körpers. Mit der Methode Matrix in Balancehaben hat man die Möglichkeit, die eigene Gesundheit, den eigenen Erfolg und die eigene Lebensqualität zu steigern.

Meridiane

Der Begriff „Meridian“ wurde in der traditionellen chinesischen Medizin geprägt. (TCM) Meridiane sind danach ,,Leitbahnen‘‘ (Kanäle), in denen Lebensenergie fließt. Nach der Kultur des Fernen Ostens bezeichnet man diese Lebensenergie auch als „Qi“. Wir können diese Kraft als Lebensenergie, Vitalität als konstante Größe in allem Lebendigen begreifen.

Mykotherapie

Mykotherapie ist eine Therapieform, bei der die Anwendung von Pilzen und daraus gewonnenen Extrakten zur Heilung beitragen soll. Hierbei sollen die Pilze u.a. die Selbstheilungskräfte im Körper anregen.

Myofasziale Triggerpunkte

Myofasziale Triggerpunkte sind schmerzhafte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die fast in jedem Körperbereich auftreten können. Das Phänomen dieser Bereiche ist, dass von ihnen Schmerzen ausgelöst werden, die in andere Körperregionen ausstrahlen und sich dort manifestieren. Somit liegen Schmerzursache und Schmerzort teilweise weit voneinander entfernt. Zur Beseitigung solcher Punkte dient die Triggerpunkttherapie.

Naturheilkunde

Die Naturheilkunde ist eine Art der Medizin, bei der Krankheiten nur mit natürlichen Mitteln und nicht mit chemisch hergestellten Medikamenten behandelt werden.

Naturheilkundliche Labordiagnostik

Bei der naturheilkundlichen Labordiagnostik wird eine ganzheitliche Laboruntersuchung gemacht. Hierbei werden nicht nur die krankhaft veränderten Blutwerte betrachtet sondern auch deren Konstellation zueinander. Es werden nicht nur Blutuntersuchungen ausgewertet, sondern auch Urin, Stuhl, Speichen, etc.

NLP

NLP ist eine Abkürzung für Neuro- Linguistisches Programmieren. Die Grundlage des NLP wurde von Richard Badler, John Grinder und anderen entwickelt. Weitere Entwickler sind z. B. Insa Sparrer, Virgina Satir, Milton Erikson, Fritz Perls.

Osteobalance

Die Osteobalance ist eine junge Therapieform im bunten Reigen der manuellen Therapien, um Wirbelsäulenbeschwerden unkompliziert, aber differenziert und effektiv zu behandeln.

Phytotherapie

Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde, ist die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten und Beschwerden durch Arzneipflanzen, durch deren Teile wie Blüten, Wurzeln oder Blätter, durch Pflanzenbestandteile wie ätherische Öle oder durch Zubereitung aus Arzneipflanzen wie Trockenextrakte, Tinkturen oder Presssäfte.

Progression

Unter Progression versteht man das Fortschreiten einer Krankheit bzw. eine weitere Verschlechterung des Gesundheitszustands.

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Bei der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen wird der Entspannungszustand durch systematische Anspannung und anschließende Entspannung einzelner Muskelgruppen erreicht.

R.E.S.E.T.

R.E.S.E.T. ist eine leicht zu erlernende, schmerzlose und sanfte Methode zur Entspannung der Kopfregion und zum Ausgleich des Kiefergelenks. Diese Methode findet Einsatz als Hilfe zur Selbsthilfe oder als eigenständige Balance.

Regression (in der Hypnosetherapie)

Die Regression ist ein Phänomen der Hypnosetherapie. Sie beschreibt die unbewusste Rückkehr eines Erwachsenen in kindliches Erleben oder Verhalten.

Reinkarnationstherapie

Die Reinkarnationstherapie stellt eine Sonderform der Psychotherapie dar. Sie geht davon aus, dass die Seele mehrere Leben durchläuft und dass der Patient auf Grund eines in einem früheren Leben liegenden traumatischen Erlebnisses eine psychische Störung erlitten hat, welche ihn im aktuellen Leben belastet. Die Erinnerung an das frühere Leben wird meist in einer Hypnosesitzung erreicht. Dabei hat der Patient jederzeit die Möglichkeit, mit seinem Bewusstsein einen Zugang auch zum Hier und Jetzt zu behalten.

Richard Bandler

Richard Bandler ist ein US-amerikanischer Mathematiker, Informatiker und Psychologe und Mitentwickler des NLP. Er wurde am 24. Februar 1950 in New Jersey geboren. Er studierte an der Univerity of California in Santa Cruz und am Lone Mountain College in San Francisco, wo er auch John Grinder kennen lernte. Zusammen mit John Grinder erforschte er unter anderem die nonverbale Kommunikation in der Psychotherapie.

Schröpfen

Das Schröpfen ist ein Therapieverfahren, bei dem auf einem Hautareal mithilfe von Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt wird. Es zählt zu den ausleitenden Verfahren.

Schüßler-Salze

Die Schüßler-Salze sind die Basis der biochemischen Behandlung. Heute sind sie aus der klassischen Heilpraxis nicht mehr wegzudenken. Die Mineralien kommen alle im menschlichen Körper vor und wurden von Dr. Schüßler als Präparate in homöopathischer Form von Mineralsalzen entwickelt.

Segmenttherapie

Die Segmenttherapie ist eine Form der Reflexzonen-Massage. Sie befasst sich mit organbedingten Körperdeckenveränderungen. Ein Segment ist ein ganzes Areal, das den Spiralnerv durch verschiedene Gewebeschichten hindurch versorgt.

Shiatsu

Shiatsu ist eine Form der Körpertherapie, die in Japan entwickelt wurde. Sie hat ihren Ursprung in der Tuina, eine Massage aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Störfelder

Störfeld ist ein Begriff aus der Komplementärmedizin für Strukturveränderungen (z. B. Narbe).

Störherd

Ein Störherd ist ein schädlicher Einfluss, der den Körper an seiner kybernetischen Selbstregulation hindert.

Subluxation

Subluxation bezeichnet eine unvollständige Ausrenkung eines Gelenkes, wobei der Gelenkkopf sich noch teilweise in der Gelenkpfanne befindet.

Supersivion

Supervision ist eine Form der Beratung für Therapeuten und Mitarbeiter. Einzelpersonen und Gruppen lernen in der Supervision, ihr berufliches Handeln zu prüfen und zu verbessern. Im therapeutischen Arbeiten gilt Supervision als wichtige Säule der Eigenreflektion. Damit werden Übertragungen und Gegenübertragungen von eigenen Vorstellungen auf den Patienten selbst-kritisch geprüft.

TCM

TCM ist die Abkürzung für Traditionelle Chinesische Medizin.

Touch for Health

Touch for Health ist ein Gebiet der Kinesiologie. Es ist eine Therapieform, die auf Muskelebene ansetzt. Schwache Muskeln werden als Hinweise auf gestörte Energieflüsse in den Meridianen gedeutet. Korrekturen sollen diese Blockade lösen und so seelisches und körperliches Wohlbefinden fördern.

Trigeminusneuralgie

Die Trigeminus Neuralgie ist eine Form des Gesichtsschmerzes. Es handelt sich um einen äußerst schmerzhaften Reizungszustand des fünften Hirnnerven.

TUINA

Tuina ist eine selbstständige chinesische Massageform und gleichzeitig eine der fünf Hauptsäulen in der TCM.

Virgina Satir

Virgina Satir (geboren am 26. Januar 1916 in Nebraska, gestorben 1988 in Kalifornien) war eine der bedeutendsten Familientherapeutinnen. Bereits nach dem College Abschluss als Lehrerin engagierte sie sich in der Eltern-Kind-Beratung. 1951 kam ihr erstmals der Gedanke, ganze Familien, statt nur Einzelpersonen zu therapieren. Unter ihrer Leitung entstand 1959 das erste familientherapeutische Ausbildungsprogramm der USA.

Zentrierung (in der Kinesiologie)

Die Zentrierung ist eine Art der Fokussierung. Dabei versucht man sich innerlich zu sammeln und zu konzentrieren, also seine Balance zu finden. Dieser Ablauf dient der Konzentration, dem abstrakten Denken und dem inneren Gleichgewicht.

Standort Dresden

Mehner & Busshardt Akademie für Ganzheitliche Medizin GmbH
Glashütter Str. 101, 01277 Dresden

Telefon 0351 / 641 30 10
Telefax 0351 / 312 65 15

E-Mail Anfahrt

Unsere Sprechzeiten

Mo13:00–16:00 Uhr
Di09:00–12:00 Uhr
14:00–18:00 Uhr
Mi–Fr09:00–12:00 Uhr
14:00–16:00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerinnen

Anke Kohlschmidt
Hanni Hubert

Standort Chemnitz

Mehner & Busshardt Akademie für Ganzheitliche Medizin GmbH
Oberfrohnaer Straße 64, 09117 Chemnitz

Telefon 0371/ 918 897 39
Telefax 0371/ 918 897 38

E-Mail Anfahrt

Unsere Sprechzeiten

Di–Fr09:00–12:00 Uhr
14:00–16:30 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerin

Ilona Wilhelm

Standort Leipzig

Heilpraktiker für Podologie

Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig
Bogislawstr. 20, 04315 Leipzig

Anfahrt

Heilpraktiker Intensivkurs

Volkshochschule Leipzig
Löhrstr. 3-7
04105 Leipzig

Prüfungsvorbereitung

Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e.V.
Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig

Anfahrt

Kontakt

Telefon 0341 / 4139 100

E-Mail

Newsletter

Für Wissenswertes aus der Akademie und der großen Welt der Naturheilkunde.

Standort Dresden

0351 / 641 30 10 E-Mail schreiben

Standort Chemnitz

0371/ 918 897 39 E-Mail schreiben

Anmeldeformular

Kursinformationen

Kurs*
Standort*
Termin*

Persönliche Informationen

Anrede*
Name*
Vorname*
Geburtsdatum*

Adressdaten

Straße/Nr.*
PLZ/Ort*

Kontaktinformationen

Telefon
E-Mail-Adresse*

Kursgebühren / AGB

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Mehner & Busshardt Akademie für Ganzheitliche Medizin GmbH einverstanden.

Die Kursgebühren werden von uns eingezogen. Dazu benötigen wir von Ihnen ein SEPA Lastschriftmandat. Falls wir das noch nicht von Ihnen haben, können Sie das SEPA-Formular hier runterladen. Bitte bis spätestens 7 Tage nach Anmeldung zu uns schicken. Ausnahme: die Kurse zur Prüfungsvorbereitung.

Ihre Nachricht an uns

Optionale Anmerkungen
Spamschutz. Bitte beantworten Sie folgende Frage:*

Vielen Dank für Ihre Anmeldung und Ihr Vertrauen in unser Bildungsangebot

Wir haben Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail mit den Details Ihrer Anmeldung geschickt. Sollten Sie keine E-Mail in Ihrem Posteingang finden, überprüfen Sie bitte auch Ihr Spam-Postfach.