Kinesiologie als Beruf

Die Kinesiologie kann andere naturheilkundliche Methoden effektiv ergänzen, sie steht jedoch auch hervorragend für sich allein. Wenn du all dein Können und deine Kraft als Begleiter oder Therapeut in die Kinesiologie legen möchtest, dann haben wir für dich genau das Richtige. Je nachdem, welcher Schwerpunkt dir in deiner Arbeit wichtig ist, kannst du aus zwei maßgeschneiderten Berufsausbildungen wählen: der Grundausbildung Kinesiologie mit dem Schwerpunkt Kinder und Familie und der Fachausbildung zum Professionellen Kinesiologie-Coach M&B. Beide Ausbildungen werden mit einer Prüfung abgeschlossen und ermöglichen dir eine Mitgliedschaft im DGAK e. V., dem Berufsverband der Kinesiologen.

Die Grundausbildung Kinesiologie – Schwerpunkt Kinder und Familie

  • besonders geeignet für Eltern, Therapeuten sowie pflegende Personen im Familienumfeld oder Beruf
  • ermöglicht Mitgliedslevel 1 der DGAK e.V. (min. 150 Kursstunden)

Mehr erfahren zur Grundausbildung Kinesiologie

Die Fachausbildung ‘Professioneller Kinesiologie-Coach’

  • besonders geeignet für die Anwendung in begleitenden, pädagogischen und therapeutischen Bereichen:
      + Lehrer, Erzieher, Eltern, Mitarbeiter in der Seniorenbetreung, Sozialarbeiter 
      + Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Krankenschwestern, Pfleger, Mediziner
      + Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologen, Psychotherapeuten, Gesundheitsberater, Coaches
  • ermöglicht Mitgliedslevel 2 der DGAK e.V. (mind. 300 Kursstunden)

Mehr erfahren zur Fachausbildung ‘Professioneller Kinesiologie-Coach’