Eine richtig gute Ausbildung

Zur Erlangung der Heilpraktikererlaubnis ist nur das Ablegen der Prüfung vor dem Amtsarzt gesetzlich vorgeschrieben, nicht aber das Absolvieren einer Ausbildung. Es gibt keinen staatlich geregelten oder einheitlichen Ausbildungsplan.

Wir betrachten medizinische Versorgung allerdings als ergänzendes Zusammenspiel kompetenter Akteure mit verschiedenen Schwerpunkten. Der Heilpraktiker soll dort keine Ausnahme bilden. Um die Verantwortungsbereiche des Heilpraktikers – umfangreiche Diagnostik, komplexe Therapieanwendung und einfühlsame Begleitung – ausfüllen zu können, ist unserer Ansicht nach eine optimale Ausbildung unerlässlich.

Was dir unsere HP-Ausbildung bietet:

  • Lernen im festen Klassenverband: So geht ihr gemeinsam durch Höhen und Tiefen und profitiert am besten von eurem gemeinsamen Vorwissen.
  • logisch aufeinander aufbauende Themen: In jedem Organsystem führen wir dich systematisch an Anatomie, Physiologie und Pathologie heran, von Zelle und Gewebe über Herzkreislauf bis zum Nervensystem.
  • eine offene, familiäre Unterrichtsatmosphäre: Unsere Dozenten vermitteln ihr Fachwissen auf professionelle und gleichzeitig verständliche und unterhaltsame Art und Weise.
  • interaktives Lernen: Statt Vorlesung bist du in unserem Unterricht immer voll mit eingebunden, ob im Unterrichtsgespräch, in Gruppenarbeiten oder Rollenspielen.
  • anwendungsbereites Praxiswissen: Unser Ziel ist es nicht nur, dass du deine Prüfung bestehst, sondern dass du dich auch im Praxisalltag sicher und kompetent fühlst.
  • solide Vermittlung der aktuellen Gesetzeslage: Wir lenken dich durch den Dschungel der Rechte und Pflichten, Einschränkungen und Freiheiten eines Heilpraktikers.
  • modularer Aufbau: Unsere Heilpraktikerausbildung bereitet dich optimal auf die Prüfung vor; was du in dein Praxisportfolio aufnehmen möchtest, entscheidest du.

Am Ende der Ausbildung steht ein umfassendes Verständnis der Abläufe im menschlichen Körper, der Durchblick bei Infektionskrankheiten, Gesetzeskunde und Notfällen und damit die Prüfungsreife. Wir begleiten dich vom Beratungsgespräch bis zur bestandenen Prüfung und darüber hinaus.

Erfolgreiche Absolventen

In jeder Saison bestehen deutlich über 50 % unserer Prüfungsanwärter die schriftliche und die mündliche Prüfung. Das schaffen bundesweit nur etwa 25 %. In den letzten 15 Jahren haben wir über 500 Heilpraktiker zu ihrem Berufsziel begleitet. Darauf sind wir stolz!

Richtig gute Dozenten

Unsere Dozenten sind mit Verstand und Leidenschaft dabei. Da sie alle selbst Heilpraktiker sind und die Ausbildung bei uns absolviert haben, kennen sie die Lehrinhalte auch aus Schülerperspektive und wissen, wie es sich anfühlt, vor dem Amtsarzt zu stehen. Sie manövrieren dich um Stolpersteine und Fallstricke herum und haben immer ein offenes Ohr, wenn es einmal nicht so gut läuft.

Vom Heilpraktiker zum Naturheilkundler

Unsere Heilpraktikerausbildung konzentriert sich auf schulmedizinische Inhalte, denn diese bringen dich nicht nur durch die Prüfung, sondern bilden auch die Grundlage für eine erfolgreiche und sichere Arbeit als Heilpraktiker. Naturheilkundliche Inhalte vermitteln wir dir nicht „nebenbei“, denn dabei könnten die wichtigsten Verfahren nur angeschnitten werden. Wir wollen aber, dass du dein naturheilkundliches Wissen genauso vertiefen kannst wie dein medizinisches.

Wir geben dir einen Überblick über die große Welt der Naturheilkunde und du entscheidest selbst, welche Naturheilverfahren du erlernen und anwenden möchtest. In unseren Ausbildungssäulen Naturheilkunde, Homöopathie und Kinesiologie findest du eine Vielzahl an Kursen und Weiterbildungen, die dein therapeutisches Portfolio bilden oder ergänzen können.

Wir beraten dich gern zu den verschiedenen Fortbildungen: 0351 641 30 10.

Zum Programmheft geht es hier und zur Kursübersicht hier:

Naturheilkunde - Homöopathie - Kinesiologie

Ein richtig guter Preis

In der großen HP-Ausbildung kostet jede Unterrichtseinheit nur ca. 10 €: ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis. Du zahlst in monatlichen Raten und durch die klare Trennung der Heilpraktikerausbildung von den Naturheilkundekursen auch nur das, was du tatsächlich lernen möchtest.

Eselsbrücken - Merksätze fürs Leben

Wer uns besucht, wird schnell eine Auswahl unserer Merksätze für Systematik im Lernen vorfinden. Bei der großen Fülle von Wissen, helfen diese Brücken zur Vollständigkeit von Fakten. Außerdem macht Lernen so mehr Spaß. Kreativität zeichnet uns an dieser Stelle besonders aus. Viele der Merksätze sind auch gemeinsam mit den Schülern entstanden und haben sich den Weg ins Skript gebahnt.

BRAVO ist bspw. die Abkürzung für alles, was der Patient vor dem Behandlungsbeginn benötigt:

B ehandlungsvertrag,
R isiken,
A ufklärung
V ollumfänglich,
O hne Einwände (Einverständniserklärung)

Familiäre Atmosphäre

Wir interessieren uns für dich. Ob telefonische Beratung, Ausbildungsplanung oder Hilfe in einer schwierigen Lernphase; mit dir gemeinsam suchen wir nach der besten Lösung für deine Ausbildungszeit bei uns. Wenn du das möchtest. Zaubern können wir nicht, aber manchmal sind wir nahe dran :-).

Ein breites Ausbildungsspektrum

Bei uns bekommst du die größte Auswahl an vertiefenden Ausbildungen für deine praktische Tätigkeit als Heilpraktiker. Klassische Naturheilkunde, die zertifizierte Homöopathie-Ausbildung und ein breites Spektrum der Kinesiologie findest du modular ergänzend im Kursprogramm. Jeder Dozent ist in seinem Fach Spezialist und selbst Heilpraktiker oder Therapeut. Der didaktische Stil unserer Akademie ist auch in der Naturheilkunde unser Qualitätsmerkmal. Theorie und Praxis stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zu Gunsten der sicheren Patientenbetreuung.

NLP integrativ

NLP bedeutet besser kommunizieren. Neurolinguistische Prozessarbeit unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung und fördert eine gute Verständigung. Sie wird im Business angewandt, aber auch in der therapeutischen Arbeit genießt sie einen hohen Stellenwert.

Die meisten unserer Dozenten haben die neurolinguistische Prozessarbeit für sich selbst entdeckt. Mit dieser Form der reflektierten Kommunikation gelingt es besser, das Gegenüber zu verstehen und den eigenen Standpunkt zu formulieren. Für das Lernen von Ausbildungsinhalten ist es sinnvoll, seine eigenen Wahrnehmungskanäle zu kennen. Bin ich besser im Hören oder Sehen oder Tun? Wir stellen dies mit Dir gemeinsam fest und geben auch Raum für die Bearbeitung von Ängsten vor Klausuren, Prüfungen und Tests. So hat die Amtsarztprüfung später weniger Bedeutung fürs Nervensystem.